The way life's meant to be

The Vespertine Blooms

Das englische Wort verspertine bedeutet abendlich, aber im botanischen Sinn auch sich am Abend öffnend. Die Lieder und Stücke dieses Konzertes sind denn auch wie "sich abendlich öffnende Blumen": ein großer Reichtum an eingängigen Melodien, eingebettet in die traumartige Szenerie eines nächtlichen Zimmers. Darin eine Frau, Briefe lesend: sind es Nachrichten von einem liebenden Menschen, sind es Gedichte eines befreundeten Schriftstellers?
›The verspertine blooms‹ ist ein Konzertprogramm mit zwei Mitgliedern des NOYA Ensembles, welches an der Osterkirche regelmäßigt probt und konzertiert. Dorota Bronikowska, die erste Sopranistin des Ensembles, ist jene Frau in dem nächtlichen Zimmer und die Briefe verwandeln sich durch ihre Stimme und die Kompositionen Steffen Raphael Schwarzers, der sie an akustischen und elektronischen Tasteninstrumenten begleitet, in berührende Gesänge voller Sehnsucht und Melancholie.

Uraufführung verschoben


Die für den 4. April 2020 angekündigte Uraufführung von ›The Vespertine Blooms‹
wird aufgrund der Corona-Epidemie zu einem späteren Termin stattfinden.

NOYA_font-brand.png

NOYA Theater of Sound e.V.
c/o Alexia Lingenheld, 
Lessingstr. 51b, 13158 Berlin
E-Mail vorstand@noya.theater
Fon +30 37 47 77 88

Social Media

NOYA Newsletter

Bitte füllen Sie das E-Mail-Feld aus. Danke.
Copyright © 2017 – 2020 NOYA Theater of Sound

Search