180415 NC erste probenFoto 'Panaurale Etude' / Editing © Steffen Raphael Schwarzer

Wir haben mit den Chorproben für THE BOOK OF HOURS begonnen, nachdem wir weitere Vorsingen hatten und in NOYA CHORUS nun über 70 Sängerinnen und Sänger versammeln konnten. Wir freuen uns sehr auf wunderbare panaurale Klangerlebnisse!
Zunächst standen einige Chor-Etüden und Positionierungen im Raum auf dem Programm, ab nächster Woche steigen wir in die Musik von THE BOOK OF HOURS ein.
Wir haben noch einige wenige Plätze für Männerstimmen frei.

Wer noch dazustoßen möchte, kann dies gern unter Benutzung eines Anmeldeformulars tun, dass wir euch hier zur Verfügung gestellt haben.

Auf derselben Seite sind zudem alle Infos zu NOYA Chorus aufgeführt.

180321 prologue vorsingenFoto Osterkirche / Editing © Steffen Raphael Schwarzer

Nach der großen Einführungsveranstaltung ›PROLOGUE‹ am 13. März haben wir nun in einem ersten Durchgang des Vorsingens 52 Sängerinnen und Sänger in NOYA Chorus aufgenommen. Wir heißen alle sehr herzlich willkommen! Schon bei den Vorsingen hat sich gezeigt: NOYA Chorus wird ein außergewöhnliches Ensemble werden, musikalisch wie zwischenmenschlich.
Bis zur ersten Probe am 10. April werden weitere Vorsingen stattfinden, zu denen sich bereits zahlreiche weitere Interessentinnen und Interessenten angemeldet haben. Wer sich darüber noch anmelden möchte, kann dies gern unter Benutzung eines Anmeldeformulars tun, dass wir euch hier zur Verfügung gestellt haben. Auf derselben Seite sind zudem alle Infos zu NOYA Chorus aufgeführt.

180113 NOYA OsterkircheFoto Osterkirche / Editing © Steffen Raphael Schwarzer

Am Dienstag, den 13. März 2018, findet um 20 Uhr in der Osterkirche eine Informationsveranstaltung zu NOYA CHORUS und ›The book of hours‹ statt. Eingeladen sind Sängerinnen und Sänger, die an NOYA CHORUS teilnehmen möchten. Dauer ca. 45 - 60 Minuten. Wir bitten um Anmeldung über das NOYA CHORUS-Formular.
Es werden Steffen Raphael Schwarzer, der künstlerische Leiter von NOYA, Anja Schneider (Atemtherapeutin, Logopädin) und Natalie Mackel (Physiotherapeutin, Qi Gong-Lehrerin) anwesend sein und das Konzept der Produktion, des Chores und des Probenerlebnisses vorstellen und für alle Fragen zur Verfügung stehen.
Herzliche Einladung!
Die ersten Konzerttermine für ›THE BOOK OF HOURS‹ stehen fest. Es handelt sich zunächst um Konzerte mit allen vier Ensemblegruppen (NOYA Ensemble, NOYA Chorus, NOYA GLasharfenensemble und NOYA Klangwerk).
Diese Konzerte finden in der Osterkirche in Berlin Wedding (U9 Amrumer Straße) statt. Premiere ist am Samstag, 24. November 2018, weitere Aufführungen sind dann am Freitag, 30. November und Samstag, 1. Dezember 2018.
Wir freuen uns, heute die Gründung von  THE NOYA CHORUS bekannt geben zu können. Wir laden ambitionierte Laiensänger in diesen neuen Berliner Chor ein. Der Videotrailer mag einen Eindruck vermitteln, was wir mit NOYA CHORUS vorhaben.
Ein Anmeldeformular stellen wir in Kürze auf dieser Website zur Verfügung.
Ebenso kündigen wir heute die Gründung des NOYA GLASHARFENENSEMBLES an. Informationen über dieses Ensemble folgen ebenfalls in naher Zukunft.

 

Heute kündigen wir den Start des Konzertprojektes ›THE BOOK OF HOURS‹ an, welches ab 2018 aufgeführt werden soll.
In den kommenden Wochen und Monaten werden wir regelmäßig Fragmente von Melodien, Klangatmosphären, Musiktexten und grafischen Arbeiten aus diesem Projekt veröffentlichen.
161228 Noya BerlinProjektdesign © Steffen Raphael Schwarzer

Am 28. Dezember 2016 haben wir die panaurale Klanginstallation ›NOYA – An enchanted space‹ als ein erstes Werkstattkonzert von NOYA in Anwesenheit von geladenen Gästen aufgeführt.

›An enchanted space‹ war ein kurzes sechsteiliges Program, das insgesamt 45 Minuten dauerte. Es gab keinen roten Faden, keine 'Bedeutung' oder 'Botschaft', lediglich fließende Klänge, Atmosphären und Melodien.
Ich möchte mich bei allen Gästen für ihr Kommen und ihre hilfreichen Feedbacks bedanken. Mein besonderer Dank geht an meinen treuen Kollegen Brian Krüger, der mir wieder unverzichtbare Dienste in Transport, Aubau und Soundcheck leistete.

– Steffen Raphael Schwarzer