Nachtisch gefällig?
Die Stunden vor der zweiten Aufführung von THE BANQUET am 22. November 2019 (Zeitraffer) mit NOYA Chorus, NOYA Glasharfen, NOYA Panoptikum und Gästen, unterlegt mit einer CLOCKWORK MUSIC von Steffen, die er auch im Konzert spielte.

180113 NOYA OsterkircheFoto Epilogue © Isabell Martini

Epilogue 2019
Vergangenen Dienstag fand unser Epilog statt und wir hielten eine freudvolle Rückschau. Und es ging in die Planung 2020. Wir singen weiter, - natürlich! Wir geben Konzerte - natürlich! Wir werden neue ChoristInnen suchen und finden und wir freuen uns auf all das - natürlich!!
[Bianca]

 

Ausverkauft (II+III)
Auch die THE BANQUET-Konzerte am 22. und 23. November sind ausverkauft. Nicht abgeholte Tickets können an den jeweiligen Abendkassen ab 19.15 Uhr erworben werden.

Generalprobe
Ein paar letzte Einblicke, ohne Spoilergefahr, doch man spürt schon was ...

Ausverkauft (I)
Die Premiere von THE BANQUET am 16. November ist ausverkauft. Nicht abgeholte Tickets können an der Abendkasse ab 19.15 Uhr erworben werden.

THE BANQUET: Trailer #3
Steffen Raphael Schwarzers Hommage an die alten Drehorgeln. Zu hören in den THE BANQUET-Konzerten am 16./22. und 23. November 2019 in der Berliner Osterkirche.
(Rehearsal Cut #6, Havelberg Studio)

THE BANQUET: Trailer #2
... um Platz für Neues zu schaffen.

THE BANQUET: Trailer #1
Erzählt davon, dass man Vergangenes mitunter abräumen muss ...

THE BANQUET: Ticketreservierung eröffnet.
Die Konzerte der neuen Produktion THE BANQUET finden am 16., 22. und 23. November jeweils um 19.30 Uhr in der Berliner Osterkirche statt.
Ab 21. Oktober können Sie hier auf der Website Tickets vorreservieren. Die Tickets kosten 17,- Euro und 12,- Euro ermäßigt.

Rehearsal Cut #5: ›Birdsong‹
Schon beim Konzert am 21.9. war dieses Stück aus der Carmine Lounge mit Luise als Solistin ein großer Erfolg. Das rote Licht aus der Lounge gibt es allerdings in diesem Schwarzweiß-Trailer nicht zu sehen, dazu müssten Sie dann ins Konzert nach Potsdam (Französische Kirche, 19.10) kommen.

Konzerttrailer #2 für den 21.9. und 19.10
War der Ort des ersten Konzertrailers schon ein besonderer, so ist es dieser hier allemal ...

Rehearsal Cut #4: Probe mit dem Männerstimmen
Auch wenn jener spezielle Grund aus der Frauenprobe von 24. August hier bei den Männern nicht vorlag: die Stimmung war nicht unbedingt schlechter ...

Konzerttrailer #1 für den 21.9. und 19.10
Die Berliner Osterkirche, in der wir unsere Stücke proben und aus der Taufe heben, ist ein wunderbarer, in den Konzerten geradezu zauberhafter und geheimnisvoller Ort. Und das, wie man in diesem Trailer sieht, beileibe nicht nur im Kirchenschiff ...

Rehearsal Cut #3: Probe mit den Frauenstimmem
Es gab einen bestimmten Grund, warum der Anfang dieser Probe dermaßen komisch geriet ... er wird hier nicht verraten. Aber die Stimmung der Musik spiegelt ihn wieder.

NOYAlogues #1: ›Thilo Haak‹
Ohne Thilo Haak, den Pfarrer an der Evangelischen Osterkirche Berlin wäre der Beginn und die Entwicklung von NOYA so nicht möglich gewesen. Thilos Maxime ist: Es gibt keine Probleme, es gibt Lösungen. In diesem ersten Interview der NOYAlogue kommen Bianca Schiller und Steffen Raphael Schwarzer mit ihm über Kultur in der Kirche und die Aufgabe der Kirche dabei ins Gespräch.

Steffen über das neue NOYA Chorus-Programm
Ein paar inhaltliche Angaben zum aktuellen Programm und die Begründung für einen neuen Titel.

Steffen über Rituale
Ein Retreat an der Ostsee ist eine wunderbare Sache. Die Weite, der Wind, zudem hier touristisch nicht so überlaufen, man hat seine Ruhe und sieht die Dinge kommen und gehen und wiederkehren ... ein perfekter Ort, um über Wiederholungen und Rituale nachzudenken.

Rehearsal Cut #2: ›Soloproben‹
Der Musiker im ›Vigilia‹-Traum betritt neue Räume, so zum Beispiel die (entsprechend ausgeleuchtete) Carmine Lounge. Das bedeutet neue Klänge, neue Stile, solistische Momente ...

Habemus baritonem.

Wir können in Caspar James unseren neuen 1. Bass im Ensemble begrüßen. Caspar ist Engländer, kommt aus dem Opernfach, hat viel Chorerfahrung und ist ein sehr freundlicher und angenehmer Mensch. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit.

 

Bassbariton gesucht.

Das NOYA Ensemble sucht per sofort einen klassisch ausgebildeten Bassbariton für unsere 8-köpfige Vokalgruppe. Erfahrung im Ensemblegesang ist Voraussetzung, solistische Qualität ist wünschenswert.
Wir bieten u.a. sehr schöne Musik, außergewöhnliche Konzertinszenierungen, sehr nette Kolleginnen und Kollegen und bezahlte Konzerte.

Bei Interesse oder Empfehlung bitte Kontaktaufnahme über unsere Facebook-Seite oder über unser Kontaktformular. Ansprechpartner ist Steffen Raphael Schwarzer, Gründer und Leiter des NOYA Ensembles.

VIGILIA-Programm betritt neue nächtliche Räume

Das NOYA Ensemble erweitert den VIGILIA-Zyklus um neue athmosphärische Räume und diverse weitere Musiken aus dem Zyklus, darunter viele solistische Stücke.

Die nächsten Konzerte finden am 21. September sowie am 19. Oktober in Berlin und Potsdam statt.
Infos & Trailer folgen.

190517 NOYAChorus WebsiteFotocollage 'Generalprobe "The Book of Hours"' / Fotos © Miriam Klingl (1,2,7,8), Kristina Pantel (3,4,5,6,9)

Neue Website für NOYA Chorus
Nachdem NOYA Chorus im Jahr 2018 zunächst als Projektchor ins Leben gerufen wurde, haben die Sängerinnen und Sänger des Chores sowie Steffen Raphael Schwarzer durch die gemeinsamen Proben und Konzerte das Bedürfnis entwickelt, auch weiterhin zusammenzuwirken.
Um als eigenständiger Chor in der Berliner Chorszene noch stärker als bisher präsent zu werden, haben wir NOYA Chorus nun aus der "Mutterwebsite" des NOYA Theater of sound herausgelöst und sind ab heute unter noyachorus.de auch mit einer eigenen Website erreichbar.

Konzerttrailer für den 30. März, Solokonzert
›The Lavender Room‹ war gewissermaßen das erste Zimmmer, das der Musiker in seinem ›Vigilia‹-Traum betreten hat.
Steffen wird in diesem kontemplativen Nachtkonzert einige Stücke aus diesem und auch aus anderen Räumen spielen.

Konzerttrailer für den 6. April: ›Pearls of dew‹
Dieser nicht einmal eine Minute dauernde Choral ist so etwas wie eine Herzensverbindung zwischen Steffen, den Musikerinnen und Musikern in NOYA und dem Publikum geworden. Hier nun eine erste Aufnahme davon. (Aufnahme, Schnitt und Mischung: Martin Offik)

Nach dem Vorsingen
Am Dienstag, 26. Februar 2019 fanden die meisten Vorsingen für die neue NOYA Chorus-Saison statt. Wir freuen uns ab nächstem Dienstag auf knapp 30 neue Mitglieder!

Nach dem PROLOGUE
Der gestrige Prologue war kurz gesagt: ein Erfolg. Länger beschrieben können wir freudig berichten, dass zahlreiche interessierte Sängerinnen und Sänger unserer Einladung gefolgt sind. Der künstlerische Leiter, Komponist und Dirigent Steffen Raphael Schwarzer hat kurz beschrieben: Was NOYA Chorus ist...
... und da nicht nur der Verstand angesprochen werden sollte, sondern vielmehr auch das Herz, haben wir gemeinsam mit den neuen Choristen gleich zwei Stücke geprobt und gesungen. Ein Stück aus dem vergangenen Zyklus, das so schöne "Pearls of Dew" und eines der neuen Produktion "Hope", ebenfalls bezaubernd. Wir freuen uns, auf die kommenden Proben mit einer Chorgröße, wie wir sie uns wünschen... mit rund herum 70 verschiedenen Stimmen!
[von Bianca aus unserer Facebook-Redaktion]

Nightbook #2: ›Neuerungen‹
Obwohl NOYA eben kein Theater (als darstellender Kunstform), sondern ein Theater of sound ist, ist der szenische Gedanke für unsere Arbeit fundamental. Durch die Klangwelten und das nächtliche Ambiente in unseren Aufführungen entsteht das Theater zudem auch im Kopf. All das führt zu Überlegungen für die Konzertprojekte in 2019.

Nightbook #1: ›Rückblick & Pläne‹
Steffen schaut auf das Gründungsjahr von NOYA Chorus und NOYA Ensemble zurück, in dem viele engagierte und begeisterte Menschen unter der Idee von NOYA zusammenkamen. Und er gibt einen ersten Ausblick auf neuen Projekte und Vorhaben in 2019.

PROLOGUE am 19. Februar

Für unsere neue Produktion ›RITUAL‹ laden wir chorerfahrene Sängerinnen und Sänger herzlich ein, im NOYA Chorus mitzuwirken. Am Dienstag, 19. Februar, veranstalten wir um 20 Uhr einen 'Prologue', in dem der künstlerische Leiter Steffen Raphael Schwarzer NOYA, NOYA Chorus und die Produktion ›RITUAL‹ vorstellen und erste Musik angesungen werden wird.
Voranmeldung zum NOYA Chorus sowie Anmeldung zum 'Prologue' ist über dieses Formular möglich.

HINWEIS: in einigen Medien steht noch ein anderes Datum, wir mussten den Prologue aus organisatorischen Gründen auf den 19. Februar verschieben.